Psychosoziale Beratung

Die Mitarbeiter des Sozialdienstes sind Ansprechpartner bei sozialen Problemen, die Einfluss auf ihre Erkrankung haben.

Sie erhalten Informationen über Beratungsstellen, die nach dem Krankenhausaufenthalt weiterhelfen können. Nach Absprache kann die Kontaktaufnahme begleitet und Erstkontakte organisiert werden.Ansprechpartner sind u.a.

  • Schuldnerberatung
  • Wohnungslosenhilfe
  • Jugend- und Sozialämter
  • Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch Kranke
  • Seniorenberatungsstellen

Betreuungsrechtliche Fragen
Der Sozialdienst bietet zur Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und gesetzlichen Betreuung Beratung an. Bei Eilbedürftigkeit kann vom Sozialdienst die Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung eingeleitet werden.

Krankheitsverarbeitung
Mitarbeiter des Sozialdienstes bieten eine Gesprächsgruppe für Suchtkranke und eine Informationsgruppe für Menschen mit einer Psychoseerkrankung an.
Darüber hinaus werden Kontakte vermittelt, z. B. zu

  • Suchtberatungsstellen
  • Selbsthilfegruppen
  • Angeboten für demenziell Erkrankte

Beratung zur beruflichen Perspektive

  • Einstieg in das Erwerbsleben
  • Probleme am Arbeitsplatz
  • Berufliche Rehabilitation
  • Integrationsfachdiensten für Schwerbehinderte