SUCHEN
Startseite >  Das St.-Laurentius-Stift > Leitlinie > 9. Prävention

9. Prävention

"Wir wahren professionell die individuellen Grenzen unserer Patienten und stellen uns aktiv den Themen sexueller Missbrauch und Gewalt."

In der Praxis bedeutet das für uns insbesondere:

  • Wir wahren eine professionelle körperliche und emotionale Distanz zwischen Patienten und Mitarbeitern. Das gilt auch für den Umgang der Mitarbeiter untereinander.
  • Wir wahren und schützen die Privatsphäre unserer Patienten auch im Zusammenhang mit sozialen Medien.
  • Wir legen dem Team bestehende private Kontakte und Verwandtschaftsverhältnisse zu Patienten offen.
  • Auf der Grundlage unserer Konzepte zum Schutz vor sexuellem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen pflegen wir keine privaten Kontakte zwischen Mitarbeitern und Patienten, weder im Dienst noch in der Freizeit.
  • Wir achten das Schamgefühl und die Intimsphäre unserer Patienten auch dann, wenn sie nicht selber darauf achten.
  • Wir entkleiden unsere Patienten so wenig wie möglich und nur soweit, wie es aus pflegerischen, diagnostischen oder therapeutischen Gründen unbedingt erforderlich ist.
  • Bei pflegerischen, diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen im Intimbereich von Patienten ist nach Möglichkeit eine weitere Person im Raum anwesend und nach Möglichkeit achten wir darauf, dass die Maßnahmen von gleichgeschlechtlichem Personal durchgeführt werden.

Kontakt

St.-Laurentius-Stift

Hochstr. 20
45731 Waltrop

Tel: 02309 63-1
Fax: 02309 63-327

info(at)laurentius-stift.de

Impressum | Datenschutz- und Nutzungsbedingungen