SUCHEN
Startseite >  Das St.-Laurentius-Stift > Leitlinie > 3. Motivation u. Arbeitszufriedenheit

3. Motivation u. Arbeitszufriedenheit

"Uns ist wichtig, dass jede(r) MitarbeiterIn für ihre/ seine Motivation selbst Verantwortung trägt. Diese Eigenmotivation fordern und fördern wir durch eine Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens und durch angemessene Rahmenbedingungen."

In der Praxis bedeutet das für uns insbesondere:

  • Wir haben eine positive Grundhaltung zu unserer Arbeit.
  • Wir gewährleisten eine sorgfältige Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Dazu wird in jedem Arbeitsbereich ein Konzept erstellt. Neue Mitarbeiter erhalten als Einführungscoach einen erfahrenen Mitarbeiter mit festen Zuständigkeiten, um die Einarbeitung effektiv durchzuführen.
  • Die Leitungen erkennen und fördern die individuellen Stärken und Fähigkeiten ihrer MitarbeiterInnen.
  • Um ihre Wertschätzung deutlich zu machen, zeigen die Führungskräfte Interesse an ihren Mitarbeitern, indem sie Anerkennung und Lob aussprechen, zuhören und Anteilnahme zeigen. Für uns gehört dazu selbstverständlich auch das Äußern konstruktiver Kritik von beiden Seiten.
  • In allen Arbeitsbereichen finden regelmäßig Teamgespräche statt, um Informationen auszutauschen und Verbesserungen für die Arbeit zu beschließen. Über die Ergebnisse der Teamgespräche wird ein schriftliches Protokoll erstellt.
  • Die Leitungen informieren ihre Mitarbeiter rechtzeitig über Entwicklungen und beziehen sie in die Planungen und Entscheidungen mit ein.

Kontakt

St.-Laurentius-Stift

Hochstr. 20
45731 Waltrop

Tel: 02309 63-1
Fax: 02309 63-327

info(at)laurentius-stift.de

Impressum | Datenschutz- und Nutzungsbedingungen