SUCHEN
Startseite >  Das St.-Laurentius-Stift > Leitlinie > 1. Umgang mit den Patienten

1. Umgang mit den Patienten und ihren Bezugspersonen

„Das Wohlergehen und die Achtung der Patienten und Bewohner stehen im Mittelpunkt unseres Handelns.“

In der Praxis bedeutet das für uns insbesondere:

  • Allen Patienten und ihren Bezugspersonen begegnen wir freundlich und zugewandt. Alle Mitarbeiter tragen Namensschilder und stellen sich mit Namen und Funktion vor, damit sie persönlich angesprochen werden können.
  • Wir sorgen für eine kompetente Betreuung der Patienten in allen Bereichen. Alle Mitarbeiter halten sich in ihrem Fachgebiet auf dem neuesten Stand des Fachwissens.
  • Wir informieren die Patienten und ihre Bezugspersonen entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen und beziehen sie in den Behandlungsplan mit ein. Dabei berücksichtigen wir das Alter und den  Entwicklungsstand. Kinder haben das Recht, eine Bezugsperson bei sich zu haben. Bei Gesprächen mit den Patienten schaffen wir die notwendigen zeitlichen und räumlichen Voraussetzungen.
  • Wir nehmen die Patienten und ihre Bezugspersonen ernst und schaffen eine Atmosphäre des Vertrauens. Wir ermöglichen soziale, psychologische und seelsorgerliche Begleitung. Dazu gehört für uns auch die besondere individuelle Zuwendung bei Schwerstkranken, Sterbenden und deren Angehörigen. Wir achten die Würde der Verstorbenen.
  • Wir fördern die Selbständigkeit und Selbstverantwortung unserer Patienten.
  • Wir ergreifen alle notwendigen Maßnahmen, um krankheitsbedingte körperliche und seelische Schmerzen und Stress zu vermeiden, zu beseitigen oder zu lindern.
  • Wir minimieren die durch Diagnostik, Therapie oder Betreuung entstehenden Beeinträchtigungen für die Patienten.

Kontakt

St.-Laurentius-Stift

Hochstr. 20
45731 Waltrop

Tel: 02309 63-1
Fax: 02309 63-327

info(at)laurentius-stift.de

Impressum | Datenschutz- und Nutzungsbedingungen